Warum modeln? Was es mir gibt und wie alles anfing

Warum modeln? Was es mir gibt und wie alles anfing

Tja,wie geht´s Dir denn? Schön, dass Du hier gelandet bist. Es geht heute ums modeln, und da ich lieber hinter der Kamera steh, habe ich dazu einen Gastbeitrag eines Models.

Hier stelle ich Dir die liebe Ginny Red vor. Sie hat mir Ihre persönliche Geschichte geschrieben.  Warum modeln? Was es ihr gibt und wie alles anfing.

Dann lassen wir den Vorhang fallen. Bühne frei für Ginny…


Der Grund fürs modeln

Ich glaube ich sollte damit anfangen, dass ich mich schon immer gerne geschminkt habe und hübsch gemacht habe ohne Grund, einfach weil es mir Spaß gemacht hat!

Ginny modelt

Biergarten Shooting 2015

Wie alles anfing

Dann hab ich mir mit 13 eine Kamera zu Weihnachten gewünscht und als ich sie bekommen hatte machte ich fast jeden Tag Bilder, nur von mir. – Ziemlich selbstverliebt, ich weiß. Aber es ging dabei nicht direkt um mich sondern um die Kleidung und um das Make-Up und die Posen, einfach darum den Leuten zu zeigen was ich aus mir machen kann.

Ginny Red

aus dem Sommer 2014

Bilder online stellen und ein bisschen Neid

Genauso poste ich fast täglich irgendein Bild auf Instagram, einfach um mich zu zeigen und weil ich gerne Bilder von mir mache. Als dann eine Freundin anfing zu modeln, war ich nicht direkt neidisch (schon ein bisschen), aber ich freute mich für sie und dachte mir: Das will ich auch machen!

Ich wollte nie Germanys next Topmodel werden, ich wollte einfach nur mit Bildern etwas ausdrücken. Ideen, Gefühle und Emotionen damit ausdrücken.

Car wash

Car Wash Shooting 2015

Kennenlernen über Facebook

Und dann fing ich an! Ich hab mich in einer Facebook Gruppe einfach mal vorgestellt und schon ging es los. Ja ich stehe gerne im Fokus und ja ich fühle mich auch gerne mal wie eine kleine Diva! Aber vor allem lache ich einfach gerne, springe gerne in andere Rollen und zeige mich. Das modeln gibt mir wirklich viel! Es macht Spaß, man lernt neue, tolle Menschen kennen und man entdeckt so viele neuen Seiten an sich.

Modeln

Frühjahr 2016

Gute Laune beim Shooting

Wenn ich mal nicht so gut drauf bin an einem Tag an dem ein Shooting ansteht, sind die ersten paar Bilder anstrengend, aber dann vergisst man sich selbst, vergisst die Probleme und schlüpft einfach in diese kleine Rolle, die man sich für das Shooting ausgedacht hat. Und wenn es dann vorbei ist, dann ist man zwar kaputt aber innerlich total unter Strom.

Biergarten

noch eins vom Biergarten Shooting

Auf die Shootingbilder warten

Jedes mal warte ich voller Spannung auf die Ergebnisse und bin wenn sie da sind auch ziemlich selbstkritisch, aber dann, dann kommt ein Bild wo man sich einfach nur denkt:

WOW, das ist es! Genau das wollte ich ausdrücken! Bin das wirklich ich?

goldener Herbst

Herbst Shooting 2015

Fazit

Und genau dieses eine Bild und auch der ganze Spaß und das ganze vergessen von Problemen für ein paar Stunden, lässt mich immer weiter machen und bringt in mir immer wieder neue Ideen hervor, die ich umsetzen will.

Egal was auch manchmal von mir verlangt wird, seien es Verrenkungen, piksendes Stroh oder verdammt kaltes Wasser, wenn ich am Ende vom Shooting ein einziges Bild hab, das genau das ausdrückt was ich wollte, dann hat sich alles gelohnt und ich bin einfach nur glücklich.

Deswegen model ich, wegen diesem für mich komplett ausfüllendem Gefühl etwas verwirklicht zu haben!

Dirty Industrie

Industrie Look 2016

Shooting Model Ginny

Frühjahr 2016

Car Wash Shooting

Abkühlung beim Car Wash Shooting 2015


Vielen lieben Dank Ginny für Deine Geschichte. Geht es Dir auch so, dass es Dich freut, wenn man etwas über den menschen dahinter erfährt? Die Fotografie & die Bildbearbeitung sind das eine. Viel wichtiger aber sind die Menschen, die dahinter stecken.

Du hast Lust bekommen und willst auch einen Gastartikel schreiben? Na dann los, teil Dich mit… Ich beiße nicht:-)

Viele Grüße Marc
Share This

Leave a Comment