Pirates of the Caribbean: Dead Men Tell No Tales (2017) Movie Online

Pirates of the Caribbean: Dead Men Tell No Tales (2017)
  • Pirates of the Caribbean: Dead Men Tell No Tales (2017)

  • Duration
    129 min
    Genre
    Action, Adventure, Fantasy.
  • Release
    May 24, 2017
    Cast
    Johnny Depp, Javier Bardem, Brenton Thwaites, Kaya Scodelario, Geoffrey Rush, Kevin McNally, Orlando Bloom, Stephen Graham, Keira Knightley, Martin Klebba, Golshifteh Farahani, David Wenham, Adam Brown, Giles New, Angus Barnett, Paul McCartney, Mahesh Jadu, Jessica Green, Zoe Ventoura, Goran D. Kleut, James Mackay, Travis Jeffery, Piper Nairn, Kiara Freeman, Ben O’Toole, Danny Kirrane, Christie-Lee Britten, Wassim Hawat, Winnie Mzembe, Finn Ireland, Nico Cortez, Alexander Scheer, Robert Morgan, Mollie McGregor, James Fraser, Donnie Baxter, Brooke Chamberlain, Haley Madison, Suzanne Dervish-Ali.
  • Language
    English.
    Country
    Australia, United States of America.

Synopsis:

Captain Jack Sparrow is pursued by an old rival, Captain Salazar, who along with his crew of ghost pirates has escaped from the Devil’s Triangle, and is determined to kill every pirate at sea. Jack seeks the Trident of Poseidon, a powerful artifact that grants its possessor total control over the seas, in order to defeat Salazar.

Incoming search term :

Share This
5 Comments
    • Thomas
    • 8. Februar 2015

    Also, dann schieße *peng* ich einmal los.
    Ein kurzes Statement habe ich ja schon bei Facebook hinterlassen.

    Ich bin einfach einmal so frei und arbeite die Fragen strukturiert durch:

    1.) wie benutzt Ihr Photoshop?
    Wie darf man diese Frage verstehen?
    -per Tablet, Maus, programmierbarer Tastatur, Shuttle Steuerung usw.

    2.) was macht Ihr mit Photoshop?
    -Bildmanipulation, Kunst, Korrektur, Bearbeitung, Retusche, Compositing usw.
    Alles kann ich nicht aufzählen. Vieles überschneidet sich ohnehin.

    3.) wie schätzt Ihr euch ein, kennt Ihr euch aus oder ist es Spielerei?
    Ich persönlich habe sehr hohe Anforderungen an mich und weiß auch um den Umstand,
    dass ich Anfänger bin. Auskennen kann man sich bei so einen Programm m.E. nie.
    Diverse Grundfunktionen und Co. beherrsche ich schon. Ich arbeite damit ja
    hobbymäßig viel. Daher ist es das A und O. Aber alle Funktionen beherrschen? Nee.
    Und ja, ich spiele ab und an teste aus. Denn meistens kommt bei der Spielerei oder Dingen,
    die eben die Masse oder Profis „nicht“ so machen, etwas ganz anderes dabei heraus.
    Ich bin Künstler und muss nicht immer alles so umsetzen, wie das der Profi „meint“.

    4.) Wie kamt Ihr dazu?
    Irgendwann vor ein paar Jahren ging es um eine Korrektur.
    Also um eine Bildbearbeitung. Klar hat man dann viel gehört und ausprobiert.
    Habe sämtliche Programme getestet und bin dann letztendlich bei PS geblieben.
    Man hat „mehr“ entdeckt und dann wurde der Hunger größer.
    Irgendwann war PS eben das Programm, das alles ermöglicht hat.

    5.) fotografiert Ihr auch?
    Ja, mein zweites Steckenpferd. Allerdings hat man als Schüler/Student kaum Geld,
    um sich die m.E. viel zu teuren Spiegelreflexis nebst Adapter, Objektive, Ständer usw.
    leisten zu können. Angefangen habe ich mit einer SonyCybershot. Später kam dann
    eine gebrauchte Nikon D90 (Komplettsystem) hinzu. Eine größere Nikon und unterschiedliche Objektive sind ein MUSS, aber wer soll sich dies bei diesen utopischen Preisen leisten können?
    Zumal manche Objektive teurer sind als die Kamera selbst. Pfui!
    Ach ja. Ich habe mich auf MAKRO und HDR spezialisiert. Bin aber „noch“ kein Profi.
    Die meisten können ja auch nur „scharf“ ablichten, da sie eine Nikon D4S/D4 usw. haben.
    Oder eine Canon EOS 5D Mark III. Damit kann ich dies natürlich auch 😉

    6.) seid Ihr auch in diversen Gruppen via Facebook?
    Ja, sicherlich. Man tauscht sich doch überall aus, mischt mit und lernt.
    Natürlich auch an den tollen „Bildern“ erfreuen. Aber die liebe Zeit fehlt meist ;-(

    7.) macht Ihr Videos über Photoshop-Techniken und zeigt sie der Öffentlichkeit z.B. über YouTube?
    Ja, habe ich auch schon das eine oder andere Mal gemacht. Mir fehlt meistens die Zeit.

    8.) habt Ihr Workshops besucht, oder über Youtube die Techniken von Photoshop beigebracht?
    Sowohl als auch. „kostenlose“ Workshops besucht und 99,99% über YouTube usw.
    Ich meine, wer soll sich denn diese ganzen kostenpflichtigen Workshops leisten können?
    Wenn man WISSEN hat, dann sollte man dies „kostenlos“ vermitteln.

    9.) nutzt Ihr Photoshop privat oder geschäftlich?
    Sowohl als auch. Nebenberuflich auch „teilweise“ geschäftlich.

    10.) verdient Ihr Geld mit der Bildbearbeitung?
    Ja, aber nur bedingt, teilweise. Hier und da auch durch Videobearbeitung, Vertonung, Schnitt, Compositing, 3D-Modelling usw. Da man noch kein Profi ist, werden Aufträge meist nur an Profis oder Firmen, die viel zu viel verlangen, vergeben. Kleineres setze ich schon um, aber für die Industrie oder die Werbung ist es dann noch zu komplex.

    Thomas

      • marcduerr82
      • 10. Februar 2015

      Hallo Thomas,

      vielen Dank für Dein ausführliches Feedback und Deine Zeit. Sehr interessant zu lesen:-)

      zu Frage 1. Damit meinte ich ob Ihr die Software käuflich erworben habt oder ein Abo über die Creative Cloud laufen habt?

      LG Marc

        • Thomas
        • 10. Februar 2015

        Hallo marcduerr82,

        Alles klar.
        Sorry für den vorherigen Doppelpost. Ich wollte editieren, ging aber nicht.

        Also, sagen bzw. schreiben wir es einmal so:
        Die CreativeCloud und das ganze ADOBE-SCHEMA finde ich nicht gut.
        Rechnet man sich diverse Sachen aus, dann stellt man schnell fest,
        dass sich die Creative-Cloud nicht rechnet. Zumindest für mich nicht.

        Ich benutze PS -und auch andere Programme- in der CC 2014 Variante
        und zwar stets als Demoversion. Wenn ich damit genügend Geld verdient habe,
        dann kaufe ich mir eine Lizenz bzw. erwerbe irgendwie das ganze Programm,
        ohne von der CLOUD abhängig zu sein.

        Derzeit habe ich mir alle Offline-Installer durch den “Application Manager” bzw. durch die “Creative Cloud” heruntergeladen. Danach die Updates geladen, integriert und auf eine bzw. mehrere DVD10 gebannt. Somit habe ich immer nach einer “Neuinstallation” und auch so
        alle “Offline-Installer” zu Hand. Natürlich auch die Demozeit nebst Verlängerung.

        Soviel dazu

        Gruß

        Thomas

    • Thomas
    • 10. Februar 2015

    Hallo marcduerr82,

    Alles klar.
    Sorry für den vorherigen Doppelpost. Ich wollte editieren, ging aber nicht.

    Also, sagen bzw. schreiben wir es einmal so:
    Die CreativeCloud und das ganze ADOBE-SCHEMA finde ich nicht gut.
    Rechnet man sich diverse Sachen aus, dann stellt man schnell fest,
    dass sich die Creative-Cloud nicht rechnet. Zumindest für mich nicht.

    Ich benutze PS -und auch andere Programme- in der CC 2014 Variante
    und zwar stets als Demoversion. Wenn ich damit genügend Geld verdient habe,
    dann kaufe ich mir eine Lizenz bzw. erwerbe irgendwie das ganze Programm,
    ohne von der CLOUD abhängig zu sein.

    Derzeit habe ich mir alle Offline-Installer durch den „Application Manager“ bzw. durch die „Creative Cloud“ heruntergeladen. Danach die Updates geladen, integriert und auf eine bzw. mehrere DVD10 gebannt. Somit habe ich immer nach einer „Neuinstallation“ und auch so
    alle „Offline-Installer“ zu Hand. Natürlich auch die Demozeit nebst Verlängerung.

    Soviel dazu

    Gruß

    Thomas

    • marcduerr82
    • 10. Februar 2015

    Hi Thomas,

    kein Probelm, doppelt hält besser:-) Danke für Deine Infos und Zeit dafür!

    LG Marc